Verabschiedung von Pfarrer Brüggemann

in Murg am 22. Juli 2018 durch Dekanin Christiane Vogel

Die Verabschiedung aus dem Amt als Pfarrer in Murg, Rickenbach und Herrischried und aus dem aktiven Dienst fand in der Christuskirche in Murg statt.
Pfarrer Wilhelm Brüggemann begrüßte die Festgemeinde und hielt eine sehr nachdenkliche Predigt zum vorgesehenen Text aus dem Brief an die Epheser (5, 8b - 14). Er warnte vor Schwarz-Weiß-Malerei und begründete das aus seiner seelsorgerlichen Praxis und aus der persönlichen Entwicklung in Famlie und Ausbildung.
Brüggemann betonte Kernaussagen über den christlichen Glauben, dass "Gott ist Liebe" ergänzt wird durch die Aufgabe der Christen, ihr Licht
Pred_Verab_Brueggemann.pdf
Predigt zur Verabschiedung von Pfarrer Wilhelm Brüggemann
leuchten zu lassen". Gegen Kritiker der Kirche setzte er sich ab mit der Aussage: "Ich liebe diese Kirche mit ihren großen Leuchten und ihren kleinen Tranfunzeln, mit ihren beeindruckenden Früchten des Lichts und all den Früchtchen, (auch) den schrumpeligen ...". Die Predigt kam an und bei den Grußworten wurde immer wieder darauf Bezug genommen. Sie kann hier nachgelesen werden (Ein Klick auf das Foto genügt).
Pfarrer Martin Rathgeber aus der Kirchengemeinde Wehr und Öflingen stellt sich als Vakanzverwalter vor. Er wird das Amt des Pfarrers verwalten, aber nur einen Teil der Aufgaben persönlich übernehmen.
Dekanin Christiane Vogel bedankte sich in ihrerer Ansprache für den treuen Dienst. Sie wünschte ihm, da mit der Verabschiedung aus Murg auch der Schritt in den Ruhestand verbunden ist, den neuen Lebensabschnitt genießen zu können. Sie wies aber auch ausdrücklich darauf hin, dass die Rechte aus der Ordination, Gottesdienste halten zu dürfen, erhalten bleiben.
Auf Fragen nach der Wiederbesetzung gab sie zur Antwort, dass sie sich sehr engagiert einsetzen werde, um eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger zu finden. Aber die Gemeinde müsse mit einer Vakanzzeit rechnen. Im Moment gibt es zu dem Thema keine Neuigkeiten.
Viele Grußworte wurden gehalten, siehe Fotos unten mit Bildunterschriften. In den sehr humorvollen Worten von Pfarrer Winfried Oelschlegel aus Bad Säckingen und von vielen anderen wurde die sehr gute Zusammenarbeit immer wieder betont.
Der Vorsitzende des Kirchengemeinderats, Jörg Martin, erinnerte daran, wie schwierig die Situation der Kirchengemeinde war, als Pfarrer Brüggemann seinen Dienst antrat, dass die Wende geschafft wurde und auch der Zusammenschluss mit Herrischried gut bewältigt wurde.
Anschließend war die Festgemeinde ins Gemeindehaus zu einem opulenten Apero eingeladen, der Einladung wurde sehr gern Folge geleistet.