Bezirkskonvent in Wehr Januar 2019

Schwerpunkt: Vorstellung der EEB mit Dr. Beate Schmidtgen

Der Bezirkskonvent der Pfarrerinnen, Pfarrer, Diakoninnen und Diakone des Kirchenbezirks wurde von Pfarrer Peter Hasenbrink mit einer Andacht zur Jahreslosung eröffnet.
 
Vorstellung Pfarrerin Dr. Beate Schmidtgen
 
Quelle: Karl-Wilhelm Frommeyer
Dr. Beate Schmidtgen
Frau Schmidtgen stellte ihren persönlichen Werdegang und die aktuelle Situation der Evangelischen Erwachsenen und -Familienbildung (EEB) vor, die sie seit dem 1.4.2018 verantwortet.
Die besondere Beziehung zu Schloss Beuggen, einer bekannten und eingeführeten "Marke", entfiel durch den Verkauf an einen Privatmann. Neue Räume sind seit kurzem in Lörrach in der Alten Feuerwache bezogen, Veranstaltungsräume gibt es allerdings dort nicht.
Nach der längeren Vakanz in der Leitung der EEB beschrieb sie zwei dringliche Aufgaben:
  • Ein Programm für die EEB mit eigenen Beiträgen zu entwickeln und
  • Marketing zu betreiben, die EEB bekannt zu machen.
Das neue Programm
Frau Dr. Schmidtgen stellte das aktuelle Programm vor, es ist auf der Homepage http://www.eeb-sued-west.de zu bestellen und auch herunter zu laden. Als Ergänzung zu den geplanten Veranstaltungen sind auch "buchbare Veranstaltungen" (s. Seite 16 und 27) konzipiert, die vor Ort auf Bestellung abgehalten werden können. Dies Angebot soll sich noch vergrößern. Es gibt eine größere Anzahl von Angeboten an Orten im Kirchenbezirk Hochrhein.
 
Bedarf im Kirchenbezirk
Um in Zukunft Angebote erarbeiten zu können, die die besonderen Bedürfnisse des Kirchenbezirks unterstützen, erfragte Schmidtgen mit Plakaten (s. Fotos unten) wo Schwerpunkte im Kirchenbezirk existieren und welchen Bedarf die anwesenden Pfarrer sehen. Davon wurde gern und reichlich Gebrauch gemacht.
 
Mitteilungen aus dem Dekanat
 
Dekanin Christiane Vogel informierte zum Impulstag am 30.3. und lud dazu ein. Schuldekanin Martina Dinner ist für die Durchführung verantwortlich und ergänzte die Details dazu, mehr hier.
Die Synode am 22. März in der Versöhnungskirche in Waldshut ist als Dankeschön für alle Kirchenältesten der Amtsperiode 2014 bis 2019 gedacht, die örtlichen Pfarrämter sind gebeten dazu aktiv einzuladen. Nach dem Gottesdienst und einem kurzen Ablauf zu wenigen Tagesordnungspunkten sind Kirchenkabarett und Apero mit Fingerfood und Getränken vorgesehen. 
In Murg-Rickenbach-Herrischried wird zum 1.3. eine Pfarrerin im Probedienst ihre Tätigkeit beginnen.